The Romanoffs Sneak Peek: Kathryn Hahns Charakter Anka lernt, warum Russen nicht lächeln

Kunst Und Kultur

Nach wochenlangen Kreuzfahrten mit Romanov-Motiven, surrealen Reisen nach Mexiko-Stadt und einigen Folgen, in denen sich die Handlung wirklich nur tangential auf die Nachkommen von Zar Nikolaus II. Und seiner Frau Alexandra Feodorovna bezieht, Die Romanoffs bringt uns endlich ins Mutterland. In 'End of the Line', der vorletzten Folge der Anthologieserie, reisen Kathryn Hahns Charakter Anka und ihr Ehemann Joe, gespielt von Jay R. Ferguson, nach Russland.

Die Episode enthält eine vage Beschreibung: 'Auf einer Reise ins Ausland, um ihr Vermächtnis zu verfolgen, wird ein Paar zerstört.'



Aber im obigen exklusiven Clip sind wir nicht an das Wrack gekommen (sei es wörtlich oder emotional), das angeblich kommen wird. Der Sneak Peek zeigt Anka und Joe in einem russischen Supermarkt, wo sie Wasserflaschen und Snacks kaufen - 'gefälschte Oreos oder gefälschtes Shortbread'

Die russische Begleiterin des Paares, Elena, hilft ihnen, ihre Waren zu bezahlen, während die aggressive Wache sie weiterhin beobachtet.



Und als sie es endlich wieder durch den Schnee in ihren Minivan schaffen, züchtigt Elena sie und sagt: 'Sie haben nicht viel gekauft.' Aber als Anka und Joe sagen, dass sie bereit wären, wieder hineinzugehen, klärt Elena mit einem russischen Satz und übersetzt dann schnell ins Englische. Es heißt, nicht lächeln, sagt sie. 'Die Leute werden denken, Sie sind ein mentaler Patient.'

Eine neue Folge von Die Romanoffs Premiere einmal pro Woche auf Amazon Prime. Informieren Sie sich über frühere Folgen unter dem folgenden Link und schalten Sie diesen Freitag für ein 'Ende der Zeile.'

Die Romanoffs amazon.com Jetzt ansehen