Hier ist, was Bill Clinton jetzt tut

Freizeit

Getty Images

Bill Clinton kann nun seinen expansiven Lebenslauf um einen Romanautor ergänzen.

Heute wurde bekannt gegeben, dass der frühere Präsident an einem Buch mit dem Titel arbeitet Der Präsident fehlt mit dem Bestsellerautor James Patterson. Der politische Thriller 'wird den Lesern eine einzigartige Mischung aus Intrigen, Spannung und globalem Drama hinter den Kulissen aus den höchsten Korridoren der Macht bieten', heißt es in einer Pressemitteilung von Alfred A. Knopf und Little, Brown and Company, die das gemeinsam veröffentlichen werden Roman im Juni 2018.

In Anbetracht der Beteiligung von Clinton können die Leser auch 'Insider-Details, die nur ein Präsident wissen kann', erwarten.



'Es hat viel Spaß gemacht, an einem Buch über einen sitzenden Präsidenten zu arbeiten - was ich über den Job, das Leben im Weißen Haus und die Arbeitsweise in Washington weiß', sagte Clinton über das Projekt. „Und mit Jim zu arbeiten war großartig. Ich bin schon sehr lange ein Fan von ihm. '

Die Bedingungen des Buchhandels müssen noch veröffentlicht werden.

Gloria Vanderbilt Sorgerechtsstreit

Neben seiner aufstrebenden Karriere als Autor scheint Clinton eines der Dinge zu tun, die er am besten kann: Menschenmengen zu fesseln, wohin er auch geht.

Nach einem bescheidenen Winter voller Wanderungen und lokaler Dinerbesuche im US-Bundesstaat New York reiste der frühere Präsident Mitte März zu einer Beerdigung von Martin McGuinness, der ehemaligen irischen republikanischen Armee (IRA), nach Irland. Kommandant und stellvertretender erster Minister von Nordirland. McGuinness half bei der Aushandlung des Karfreitagsabkommens, das den Konflikt in Nordirland beendete, während Clinton 1998 im Amt war.

Marc & @ChelseaClinton genießen das #GrazinDiner in Hudson, NY, also wollte sie für Cheleas Bday ihre Eltern mitnehmen, die nach dem Mittagessen mit Fans posierten pic.twitter.com/elSO4GPEZE

— Cindy Leinwand (@CindyLeinwand12) February 28, 2017

Irgendwo auf dem Weg, aus welchem ​​Grund auch immer, beschloss er, dem Frieden eine Chance zu geben. Einige der Gründe waren prinzipiell, andere praktisch, aber er entschied, & rdquo; sagte Clinton und fügte in einer Art Anstoß zum politischen Klima in den USA hinzu: 'Ich glaube, der einzige Weg, auf dem ein dauerhafter Frieden Bestand haben und Bestand haben kann, besteht darin, dass diejenigen, die berechtigte Trauer auf beiden Seiten haben, die Zukunft annehmen.' zusammen. & rdquo;

Seine emotionale Laudatio war einer seiner ersten großen öffentlichen Auftritte seit der Niederlage von Hillary im November, und die frühere Außenministerin selbst twitterte, dass sie von der Erinnerung ihres Mannes zu Tränen gerührt war.

Später während seiner Reise verursachte der Mann über der Stadt eine kleine Szene in Dublin, als er fast eine Stunde lang in einem lokalen High-End-Handwerks- und Designgeschäft blieb, um in Irland produzierten Schmuck, Haushaltswaren und Kunsthandwerkswaren zu stöbern und diese zu kaufen.

Seine Liebe zu den Iren sollte kaum überraschen; letztes Jahr scherzte seine Tochter Chelsea darüber, dass ihr Vater möglicherweise wieder ins Weiße Haus zurückkehrte und sagte: 'Er greift gerne auf seine irischen Wurzeln zurück, also würde er wohl gerne First Laddie heißen.'

Ein gezielterer politischer Auftritt erfolgte Anfang März während einer Rede vor der Brookings Institution zu Ehren des verstorbenen israelischen Premierministers Yitzhak Rabin. Obwohl er Präsident Trump nicht namentlich erwähnte, spielte Clinton laut Politico auf die aktuelle politische Kluft an: 'Leute, die behaupten, den Nationalstaat zu wollen, versuchen tatsächlich, eine pan-nationale Bewegung zu haben, um Separatismus und Spaltung innerhalb zu institutionalisieren.' Grenzen auf der ganzen Welt, & rdquo; Sagte Clinton. 'Es ist, als ob wir alle auf einmal eine Identitätskrise haben - und dies ist eine unvermeidliche Folge der wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen, die sich mit zunehmendem Tempo vollzogen haben.'

Trotz der Clintons & rsquo; Im Gegensatz zu den Obamas gab es für diese beiden keine Fluchtwege nach Necker Island. Ihre Namen sind nicht weit von den Nachrichten entfernt. Präsident Trump hat bewiesen, dass das Trio mit zwei Tweets am 27. März mit Vornamen auftrat: & ldquo; Warum prüft das House Intelligence Committee nicht den Bill & Hillary-Deal, der es dem großen Uran ermöglichte, nach Russland zu gehen, russische Rede & verdammt Geld zu Bill, der 'Reset' der Hillary Russian, ein Lob an Russland von Hillary oder der Podesta Russian Company. Trump Russia Geschichte ist ein Scherz. #MAGA! & Rdquo;

Die Clintons besuchten den Broadway im Februar für eine Aufführung des Musicals 'In Transit'.
Getty Images

Der bekannte Musikfan Clinton würdigte auch Chuck Berry, der am 18. März im Alter von 90 Jahren verstarb. 'Hillary und ich liebten Chuck Berry, solange wir uns erinnern können', schrieb Clinton in einer Erklärung. 'Der Mann war untrennbar mit seiner Musik verbunden - beide waren absolut originell und ausgesprochen amerikanisch. & Rdquo; Die Clintons waren nicht nur Schönwetterfans der Rocklegende. Berry spielte bei beiden Einweihungen von Clinton und wurde mit einem Kennedy Center ausgezeichnet.

Selbst wenn er langsam aus einem Winterschlaf erwacht, wird der frühere Präsident irgendwann landesweit auf digitalen Bildschirmen zu sehen sein - oder vielmehr zu einigen sehr überzeugenden Lookalikes. Das History-Netzwerk kündigte eine neue Anthologie-Reihe mit Drehbüchern zu historischen Momenten rund um die Präsidenten an. Die erste Story, die untersucht wird, wird Clintons Amtsenthebung sein. Und im Februar enthüllte Ryan Murphy die vierte Ausgabe von Amerikanische Kriminalgeschichte Die Dreharbeiten zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr drehen sich um den Monica Lewinsky-Skandal. Eines ist sicher: Wer sich die Rolle von 42 schnappt, fängt besser an, seine rednerischen Fähigkeiten zu verbessern.